Irro | Blog | Nachhaltigkeit | CO2 Fußabdruck
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf LinkedIn teilen

Irro und Nachhaltigkeit

Unser CO2-Fußabdruck


Nachhaltigkeit und zukunftsorientiertes Handeln ist für Irro eine tragende Strategie für die Unternehmensentwicklung der kommenden Jahre. Als Transport- und Reiseunternehmen stehen unweigerlich in der Mitte der Klimadebatte. Wir unterhalten in unserem Fuhrpark mehr als 150 Fahrzeuge, die fast alle mit Diesel fahren und Platz benötigen.

Nachhaltige Entwicklung ist allerdings immer mehrdimensional. Der Bus per se hat eine deutlich bessere Klimabilanz als das Auto, allein schon aus dem Grund weil hier mehr Menschen mitfahren können. Denkt man an den täglichen Pendler- und Schulverkehr kann der Bus als Transportmittel unzählige Autos ersetzen. Eine Urlaubsreise mit dem Bus ist klimaschonender als mit dem Flugzeug.

Unsere Maßnahmen in den vergangen Jahren waren vielfältig: von der Installation einer umfassenden Photovoltaikanlage bis hin zum ersten Elektrotaxi. Aber wie genau sieht eigentlich der CO2-Ausstoß der Firma insgesamt aus? Wie entwickelt er sich? Und wie groß ist der ökologische Fußabdruck, den wir als Firma verursachen?

Mit unserem ersten Corporate Carbon Footprint legen wir den Grundstein für eine jährliche und regelmäßige Analyse der Klimabilanz des Unternehmens. Gemeinsam mit Climate Partner haben wir diese Analyse erstmalig für das Jahr 2020 durchgeführt und nun abgeschlossen.

Was ist eigentlich der CO2-Fußabdruck?
Der Kohlenstoffdioxid-Fußabdruck ("Carbon Footprint") beschreibt die gesamten Kohlenstoffdioxid-Emissionen eines Unternehmens. Hierbei wird unterschieden in direkten und indirekten Emissionen. Direkt Emissionen (Scope 1) sind in unserem Beispiel die durch unsere eigenen Fahrzeuge direkt verursachten Emissionen. Indirekten Kohlenstoffdioxidausstoß (Scope 2 + 3) haben wir aber zu verantworten durch eingekaufte Energieträger, wie Wärme oder Strom. Die Basis für Berechnung des Fußabdrucks ist immer das Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol). An diesem Standard orientieren sich alle Berechnungen.

Ein CO2-Fußabdruck kann auch für jeden einzelnen Menschen gemessen werden. Der durchschnittliche CO2-Fußabdruck pro Person in Deutschland liegt bei 10,8t Kohlenstoffdioxid. (Quelle: BMUV, 2023)

Wie sieht der CO2-Fußabdruck für Irro aus?
Wir haben im Jahr 2020 insgesamt 2.507,4t Kohelnstoffdioxid ausgestoßen. Der große Teil, nämlich 1,7t CO2 entfallen auf direkte Emissionen (Scope 1) zu denen maßgeblich unser Fuhrpark zählt. Der zweitgrößte Posten sind die Vorketten-Emissionen (indirekt, Scope 2), die für die eingekaufte Energie anfallen. Weitere kleinere Anteile bei Kapitalgütern, Wasser, Mitarbeiteranfahrt, Geschäftsreisen oder vorgelagerten Emissionen bei eingekauften Transport-Dienstleistungen (z.B. Charter) kommen hinzu.

Vergleichbarkeit
Um die ermittelten Werte ins Verhältnis zu setzen lohnt sich der Blick über den Tellerrand. Zunächst einmal entspricht der Kohlenstoffdioxidausstoß der Firma 2020 ungefähr dem Jahresverbrauch von circa 232 erwachsenen Personen in Deutschland. Nun war das Jahr 2020 durch die Coronapandemie geprägt was zu einer deutlichen Reduzieren der Fahrkilometer im Reise- und Charterverkehr geführt hat.

Wir haben daher für Irro einen weiteren Verhältniswert entwickelt: Kohlenstoffdioxidemission pro gefahrenen Kilometer (alle Fahrzeuge im Fuhrpark). Dieser Wert liegt bei 0,011t (oder 11,14kg). Mit diesem Wert werden wir in den kommenden Jahren auch bei mehr oder weniger gefahrenen Kilometern das Verhältnis zu den Emissionen vergleichen können.

Es ist wichtig zu betonen, dass mit weiterem Wachstum der Firma auch die Emissionen steigen werden. Hierfür haben wir folgende Maßnahmen in den Jahren 2021 und 2022 umgesetzt, die diese Emissionen abmildern sollen.

Unsere Maßnahmen
* Anfang 2022 haben wir mit dem voll elektrischen VW ID.4 Taxi das erste Elektrofahrzeug in die Flotte aufgenommen. Die entsprechende Wallbox befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den anderen Taxifahrzeugen. Das Fahrzeug muss jede Nacht aufgeladen werden, kommt im Sommer auf circa 500-600km Fahrleistung am Tag und im Winter auf circa 350km.
* Das gesamte Verwaltungsgebäude in der Roland-Brandin-Straße 2 ist mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Die erzeugte Energie entspricht ungefähr der Menge an Strom welchen der gesamte Betriebshof verbraucht. Wir können die erzeugte Energie in einem Speicher für kurze Zeit speichern. * Das verbrauchte Wasser in unserer neuen Bus-Waschanlage wird zu 81% wieder verwendet. Die gesamte Waschanlage sowie die darüber liegenden 8 Apartments werden von einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes zu 100% mit Strom versorgt.
* Im Jahr 2021 sind wir auf Ökostrom umgestiegen.

Bislang steht dieser Report für das Jahr 2020 relativ alleine da. Wir werden nun die Jahre 2021 und 2022 zügig bilanzieren um die Entwicklung und Vergleichbarkeit der Maßnahmen besser darzustellen.

Der komplette Corporate Carbon Footprint von Irro kann hier direkt eingesehen werden.


Das könnte Ihnen auch gefallen

Sie möchten mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!
Kontakt

Folgen Sie uns

In den sozialen Netzwerken halten wir Sie über Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Irro auf Whatsapp
Your browsers language is not set to German. Visit www.irro-charter.com